Schützenverein  Sieger im Vergleichskampf 2019

Bereits zum 23. Mal trafen sich am Freitag, den 29.03.2019 64 Mitglieder des Hundevereins OG. Inntal, des Siedlerbundes Kastenau, des Burschenvereins Kastenau, der Pfarrei Hl. Familie Kastenau, der Faschingsgarde Kastenau und der Kastenauer Schützen an den Schießständen im Schützenheim Kastenau um ihr traditionelles Vergleichsschießen abzuhalten.

 

Um für die Nicht-Schützen die Chancengleichheit zu wahren gilt bei diesem Schießen der Modus, dass alle Schützen mit dem Luftgewehr auf die kleinen Luftgewehrscheiben schießen müssen (auch die Pistolenschützen) und die Mitglieder der anderen Vereine die Wahl haben mit dem Luftgewehr stehend, genau wie die Schützen auf die kleinen Scheiben, oder aber aufliegend schießen zu dürfen. Gewertet wurden dann die jeweils besten 5 Serien eines jeden Vereines als Mannschaftswertung sowie die 5 besten Blatt'l eines Vereines mit Brotzeitpreisen.

 

Als Sieger bei diesem Wettbewerb ging in diesem Jahr der Schützenverein Kastenau mit 441 Ringen hervor. Auf Platz zwei folgte dicht dahinter der Burschenverein Kastenau mit 440 Ringen. Platz 3 belegte die Faschingsgarde Kastenau mit 439 Ringen. Die weiteren Plätze belegten die Schützenjugend Kastenau mit 437 Ringen vor der Pfarrei Hl. Familie mit 430 Ringen, dem Hundeverein mit 402 Ringen und dem Siedlerbund Kastenau mit jeweils 304 Ringen.

 

Bei den Blatt’l belegten Sebastian Voracek beim Burschenverein Kastenau mit einem 48,3 Teiler, Tobias Leser bei der Faschingsgarde Kastenau mit einem 112,3 Teiler, Rudolf Grobauer beim Hundeverein OG. Inntal mit einem 71,8 Teiler, Bärbl Nothelfer bei der Pfarrei Hl. Familie mit einem 67,6 Teiler, Andreas Heindl beim Siedlerbund Kastenau mit einem 161,2 Teiler, Tino Kneissl bei der Kastenauer Schützenjugend mit einem 44,4 Teiler sowie Hermann Dodl bei der Kastenauer Schützen mit einem 57,0 Teiler jeweils den ersten Platz.

 

Nachdem alle Scheiben ausgewertet, der Wanderpokal und die Urkunden an die jeweiligen Vereinsvorstände verteilt und die 30 Brotzeitpreise vergeben waren, wurde bei einer zünftigen Brotzeit die Freundschaft zwischen den Vereinen vertieft und ausgiebig die Sieger gefeiert. Zum Abschluss der Preisverteilung erinnerte Armin Klieber noch an das gemeinsame Maibaumaufstellen am 04. Mai neben dem Kastenauer Hof.

 

 

 

 

Florian Schnitzer

1. Schriftführer

 

VergleichsSCHIEßEN DER VEREINE

HOME | IMPRESSUM | KASTENAUER STIER | KÖNIGE | KONTAKT | VEREIN | VORSTAND

 

© 2019 SG WALDFRIEDEN ROSENHEIM-KASTENAU