SCHÜTZENMEISTER Armin Klieber  gewinnt Jubiläumsscheibe

Im gut besuchten Schützenheim am Birkenweg in der Kastenau neben dem Kastenauer Hof begrüßte 1. Schützenmeister Armin Klieber zunächst die zahlreich erschienenen Mitglieder sowie den Ehrenschützenmeister Helmut Klinger, die Gemeindereferentin Hannelore Maurer und den neuen Vorstand des Burschenvereins Sebastian Thoms. Nach einer Schweigeminute zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder berichtete Klieber in seinem Jahresrückblick von zahlreichen Highlights in der abgelaufenen Saison. An rund 50 Schießabenden wurde um Ringe und Blatt'l gekämpft und bei Preisschießen wie dem Anfangs- oder Königsschießen konnten zahlreiche Sachpreise vergeben werden. Aber nicht nur beim Schießen waren die Schützen fleißig, auch beim Grillfest oder Schützenfasching lobte er den Einsatz der Mitglieder und zeigte sich erfreut über die guten Ergebnisse und den Zuspruch der Bevölkerung in der Kastenau. Nicht zuletzt der "Kastenauer Stier" und das Vergleichsschießen mit den Kastenauer Vereinen zeige die Spannweite, die der Verein seinen Mitgliedern biete und zu einem hervorragenden Ruf im Schützengau Rosenheim gesorgt haben.

 

Im Anschluss an den Bericht des Schützenmeisters konnte Armin Klieber stellvertretend für Adelheid Wolff den Kassenbericht vortragen. Durch gut besuchte Veranstaltungen konnte das Vereinsvermögen erhöht werden. Der Verein ist somit gut gerüstet für die kommenden Jahre.

Nun folgte der Jahresbericht von Sportleiter Georg Schnitzer und dieser konnte über zahlreiche Erfolge bei Vereins- und Gaumeisterschaften sowie bei den Rundenwettkampfmannschaften erzählen. Auch über den kürzlich erreichten zehnten Platz beim Rotter Klosterbruder berichtet Schnitzer. Nach dem Bericht der Revisoren, die dem Kassier eine einwandfreie Buchführung bestätigten wurde dieser auch einstimmig entlastet. Nächster Punkt war die Mitgliederehrung. Benno Rummel wurde für die 40-jährige Mitgliedschaft geehrt und Karl Anzer wurde für die 60-jährige Mitgliedschaft im Bayerischen Sportschützenbund geehrt.

 

Nach einer kurzen Pause führte Armin Klieber mit der Preisverteilung von Endschießen und Jahreswertung fort.

Zunächst Stand die Vergabe der Kaffeegutscheine für die besten Blattl des Monats an. Hier siegte im Oktober Sebastian Voracek mit einem  19,6 Teiler, im November Günter Hartl mit einem 3,8 Teiler, im Dezember Christian Stallhofer mit einem 23,8 Teiler, im Januar Andreas Brettschneider mit einem 13,9 Teiler, im Februar Hermann Dodl mit einem 20,5 Teiler, im März Christian Stallhofer mit einem 15,4 Teiler und im April Helmut Klinger mit einem 8,0 Teiler.

 

Anschließend wurden die Ergebnisse der Jahreswertung bekannt gegeben. Hier bekam jeder Schütze, der mindestens zehn gewertete 10er-Serien über die Saison in der Schießkladde eingetragen hat einen Pokal bzw. einen Kaffeegutschein und eine Urkunde für die erbrachten Leistungen. Von den 20 Schützen, davon 5 aus der Schützenjugend, die diese Wertung erreicht haben belegte jeweils den ersten Platz Ihrer Klasse: Moritz Schindler mit 892 Ringen, Luftgewehr-Jugend-Aufgelegt-Klasse, Alexander Baumgartner mit 866 Ringen, Luftgewehr-Jugend-Klasse, Florian Schnitzer mit 969 Ringen, Luftgewehr-Schützenklasse, Sebastian Voracek mit 943 Ringen, Luftpistolen-Schützen-Klasse, Gaby Hartl mit 897 Ringen, Luftpistolen-Damen-Altersklasse, Hermann Dodl mit 940 Ringen, Luftpistolen-Herren-Altersklasse, Rainer Zschalig mit 913 Ringen, Luftpistolen-Herren-Senioren-Klasse, sowie Friedl Hauser mit 952 Ringen, Luftgewehr-Aufgelegt-Klasse.

 

Als nächstes stand die Vergabe der Fleischpreise aus dem Endschießen an. 19 Schützen, davon 4 Jungschützen lieferten sich eine harten Wettkampf um sich das schönste Stück Fleisch zu sichern. Es siegte Florian Schnitzer mit 94 Ringen vor Helmut Klinger mit einem 8,0 Teiler und Hermann Dodl mit 91 Ringen. Jeder der 19 Teilnehmer konnte sich über ein schönes Stück Fleisch freuen.

 

Zum Abschluss gab Armin Klieber den Gewinner der Jubiläumsscheibe bekannt, die Karl Anzer anlässlich seines 60-jährigen Schützenjubiläums stiftete. Rang drei belegte Hermann Dodl mit einem 41,6 Teiler. Zweiter wurde Andreas Brettschneider mit einem 34,1 Teiler und Sieger wurde Armin Klieber mit einem 27,4 Teiler.

 

Mit einem Hinweis auf das Grillfest der Kastenauer Schützen am 29. Juli 2017 beendete 1.Schützenmeister Armin Klieber den offiziellen Teil der Preisverteilung, aber wer die Kastenauer Schützen kennt, der weiß, dass die erreichten Erfolge noch gebührend und ausgiebig gefeiert wurden.

 

 

 

Florian Schnitzer

1. Schriftführer

 

ENDschießen 2017

HOME | IMPRESSUM | KASTENAUER STIER | KÖNIGE | KONTAKT | VEREIN | VORSTAND

 

© 2018 SG WALDFRIEDEN ROSENHEIM-KASTENAU